Zwiebelsaft selber machen: einfaches Rezept für Hustensaft

Die Zwiebel ist ein traditionelles Hausmittel gegen Ohrenschmerzen, Insektenstiche und auch Halsschmerzen oder Husten. Die Funktionsweise der Zwiebel basiert auf der entzündungshemmend, keimtötend, antibakteriell und schmerzstillend Eigenschaften. das schwefelhaltig Senföl in der Zwiebel erleichtern das Abhusten von hartnäckigem Schleim in den Bronchien. Biene trockener Husten der zwiebelsaft legt sich auf die gereizten schleimhäute und beruhigt sie.
Aber schmeckt Zwiebelsaft überhaupt? Ja, da der Zwiebelsaft mit Honig oder Zucker hergestellt wird, kommt nur sehr wenig Zwiebelgeschmack durch.

Zwiebelsaft selber machen – so geht’s!

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel flüssiger Honig oder Zucker

Vorbereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Legen Sie die Stücke in ein Glas oder eine Tasse.
  2. Gießen Sie zwei Esslöffel Honig über die Zwiebel und lassen Sie die Mischung mehrere Stunden oder am besten über Nacht ziehen. Du kannst für die vegane Alternative auch normalen Zucker verwenden.
  3. Gießen Sie nun die entstandene Flüssigkeit ab. Fertig ist der hausgemachte Hustensaft. Mehrmals täglich einen Löffel einnehmen.
  4. Vergessen Sie nicht, mehr Hustensaft zu machen.

Zwiebelsaft mit anderen Zutaten hinzufügen

Um den Zwiebelsaft noch gesünder zu machen, können Sie weitere Zutaten hinzufügen, z.

  • Thymian
  • Hirschhorn
  • Ingwer
  • Apfelessig
  • weise

Alternativ können Sie aus den weiteren Zutaten auch einen Tee zubereiten. Dazu den Ingwer in kleine Stücke schneiden und – genau wie die Kräuter – mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Bei Apfelessig können Sie 2 Esslöffel auf 200 ml Wasser geben und mit etwas Honig süßen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.