Vertrauen Sie diesen 4 Nährstoffen

Vertrauen Sie diesen 4 Nährstoffen

Pünktlich zum Herbstbeginn geht die Erkältungs- und Grippesaison wieder los. Warme Heizungsluft trocknet unsere Schleimhäute aus, wodurch unsere oberen Atemwege anfälliger für Infektionen werden. Auch der lange Aufenthalt mit Menschen in geschlossenen Räumen stellt einen Risikofaktor dar. Um die kalte Jahreszeit bestmöglich zu überstehen, muss das Immunsystem gestärkt werden. Ein gesunder Lebensstil ist unerlässlich regelmäßige Bewegung, ausreichend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung. Nachfolgend erklären wir, welche Mineralstoffe und Vitamine besonders wichtig sind.

Gesund durch den Herbst dank dieser Nährstoffe

Ausreichend Nährstoffe halten uns gesund. Beispielsweise wirken Vitamine und Spurenelemente als Radikalfänger, schützen unsere Immunzellen oder sind Teil unserer Immunantwort. Da unser Körper nicht in der Lage ist, genügend Nährstoffe selbst zu produzieren, müssen wir sie über die Nahrung aufnehmen. Das beinhaltet:

Vitamin C

Als einer der wichtigsten Booster für unser Immunsystem darf Vitamin C nicht fehlen. Es schützt unsere Immunzellen vor oxidativem Stress, fängt zellschädigende freie Radikale ab und trägt zur Bildung weißer Blutkörperchen bei. Ihre Aufgabe ist es, Krankheitserreger abzuwehren. Stellen Sie sicher, dass Sie täglich etwa 100 mg Vitamin C zu sich nehmen. Vitamin C kommt in Obst und Gemüse vor und kommt vor allem in Zitrusfrüchten, Paprika und Kohlarten wie Brokkoli oder Rosenkohl vor.

Vitamin-D

Ohne das sogenannte Sonnenvitamin geht im Herbst und Winter gar nichts! Vitamin D ist für unser Immunsystem unerlässlich, um Immunzellen zu produzieren. Vitamin D spielt auch eine Schlüsselrolle bei der Erhaltung unserer Knochen. In den kalten Monaten sind unsere Läden jedoch leer. Aufgrund der geringen Sonneneinstrahlung haben wir keine Möglichkeit diese nachzufüllen. Erst im Frühjahr können wir hierzulande Vitamin D tanken. Deshalb ist es wichtig, in den Sommermonaten bestmöglich vorzusorgen und so oft wie möglich draußen zu sein. Wenn Sie einen Vitamin-D-Mangel vermuten, lassen Sie Ihren Arzt Ihre Werte überprüfen. Vielleicht möchten Sie erwägen, Vitamin-D-Präparate einzunehmen.

Eisen

Das Spurenelement ist in erster Linie für den Sauerstofftransport in unserem Körper verantwortlich. Ein Mangel verhindert, dass unser Immunsystem richtig funktioniert. Sie können sich schwächer fühlen und häufiger krank sein. Auch Blässe, Kopfschmerzen und brüchige Nägel sind häufige Anzeichen eines Eisenmangels. Um fit durch den Herbst zu kommen, müssen Sie auf eine ausreichende Eisenzufuhr achten. Besonders viel Eisen ist in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch enthalten. Pflanzliche Eisenquellen sind Kürbiskerne, Leinsamen und Nüsse.

Zink

Ob Zellwachstum, Stoffwechselvorgänge oder das Immunsystem – Zink ist ein wichtiger Bestandteil zahlreicher Reaktionen in unserem Körper. Wer also gesund durch den Herbst und Winter kommen möchte, sollte seinen Zinkvorrat immer wieder auffüllen. Gute Lieferanten sind Rindfleisch, Geflügel, Schalentiere, Käse, Milch und Eier. Pflanzliche Quellen sind Kerne, Nüsse und Samen. Tipp: Auch wenn Sie bereits angeschlagen sind, achten Sie auf eine ausreichende Zinkversorgung, denn das Spurenelement ist an der Bildung und Aktivierung von Immunzellen beteiligt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.