Diese Lebensmittel enthalten keine Kohlenhydrate

Diese Lebensmittel enthalten keine Kohlenhydrate

Warum auf Kohlenhydrate verzichten?

Kohlenhydrate gehören zu den Hauptenergielieferanten und werden im menschlichen Verdauungstrakt aufgespalten und in Glukose umgewandelt. Dieser Einfachzucker dient unserem Körper als Brennstoff und steuert nahezu alle Vorgänge im Körper. Abhängig von der Anzahl der Moleküle, die die jeweiligen Kohlenhydrate haben, werden sie unterteilt in:

  • Einfachzucker (Glucose, Fructose)
  • Disaccharide (Saccharose, Lactose, Maltose)
  • Dreifachzucker (Melezitose, Raffinose)
  • Mehrfachzucker (Stärke, Zellulose, Pektine, Ballaststoffe).

Lebensmittel mit einem hohen Kohlenhydratanteil gehören daher zu den Grundnahrungsmitteldass sie uns mit lebenswichtiger Energie versorgen. Reich an Kohlenhydraten sind Produkte aus Getreide, Kartoffeln oder Hülsenfrüchten. Solche Nahrungsmittel werden im menschlichen Verdauungstrakt aufgespalten und über die Schleimhäute des Dünndarms als Zucker in unser Blut abgegeben.

Auch interessant: Das sind die besten Kohlenhydratlieferanten > >

Aber wenn Kohlenhydrate so wichtig für unseren Stoffwechsel sind, warum sollte man dann freiwillig darauf verzichten? Ganz einfach, wenn Sie die primäre Energiequelle aus Ihrer Ernährung entfernen oder ihre Aufnahme stark reduzieren, können Sie Gewicht verlieren und Fettpölsterchen loswerden. Es gibt eine Reihe von Diäten, die speziell darauf abzielen, die Kohlenhydrataufnahme zu reduzieren. Zu den bekanntesten gehören die Atkins-Diät oder der Keto-Diät. Solche Diäten werden alle zu den kohlenhydratarmen Diäten gezählt. Wer also unerwünschtes Bauchfett verlieren und sein Gewicht reduzieren möchte, kann mit Low Carb erste Erfolge erzielen.

Du solltest wissendass aus medizinischer Sicht Low-Carb-Diäten keine empfehlenswerten Langzeitdiäten sind. Die Low-Carb-Ernährung ist zu einseitig. Ernährungspläne, die auf keinen oder stark reduzierten Kohlenhydraten basieren, enthalten oft viele tierische Proteine ​​und Fette, um den Körper mit ausreichend Kalorien zu versorgen. Langfristig kann ein hoher Fleischanteil in der Ernährung jedoch das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems erhöhen. Eine gesunde Ernährung sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein. Low-Carb oder gar No-Carb kann allenfalls eine kurzfristige Diät sein, um Fettstoffwechselprozesse anzukurbeln.

Low-Carb-Diät: So funktioniert es

Low Carb ist ein Sammelbegriff für verschiedene Diäten, bei denen Kohlenhydrate komplett vermieden oder zumindest die Aufnahme von Kohlenhydraten in der täglichen Ernährung strikt reduziert wird. Inwieweit auf Kohlenhydrate verzichtet wird, hängt von der jeweiligen Ernährung ab. Bei der Keto-Diät wird beispielsweise der Kohlenhydratanteil in der Nahrung auf maximal vier Prozent reduziert. Im Vergleich dazu decken Erwachsene normalerweise etwa 50 Prozent ihres täglichen Energiebedarfs aus Kohlenhydraten.

Verbieten Sie kohlenhydratarme Diäten daher der Verbrauch von Brot, Nudeln, Kartoffeln, Zucker und andere kohlenhydratreiche Lebensmittel. Stattdessen werden tierische Proteine ​​auf den Teller gelegt. Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte sind besonders beliebt, wenn es um kohlenhydratarme Ernährung geht.

Entdecken Sie jetzt mehr: Vermeiden Sie diese typischen Fehler bei einer Low-Carb-Ernährung > >

Keine oder kaum Kohlenhydrate: Diese Lebensmittel solltest du kennen

Fleisch und Fisch ohne Kohlenhydrate

Gute Nachrichten für Fleischliebhaber: Fleisch enthält keine Kohlenhydrate und besteht aus Proteinen und Fetten.

  • Rindfleisch
  • Schweinefleisch
  • Lamm
  • Wild
  • Geflügel
  • Fische

alle haben 0 Gramm Kohlenhydrate.

Gemüse ohne Kohlenhydrate

Je süßer ein Essen ist, desto mehr Kohlenhydrate enthält es normalerweise. Für Gemüse, das normalerweise nicht besonders süß ist, bedeutet dies einen relativ geringeren Kohlenhydratgehalt. Enthält kaum Kohlenhydrate

  • Rosenkohl (9 Gramm pro 100 Gramm)
  • Brokkoli (2 Gramm pro 100 Gramm)
  • Champignons (je nach Sorte zwischen 0,2 und 0,5 Gramm pro 100 Gramm)
  • Sojaprodukte (wie Tofu mit 0,7 Gramm pro 100 Gramm)
  • Spinat (0,8 Gramm pro 100 Gramm)

Obst ohne Kohlenhydrate

Obst ist normalerweise ziemlich süß. Das bedeutet: Ein hoher Anteil an Kohlenhydraten Fruktose. Beim Obst gibt es kaum eine Sorte, die sich für No Carb eignet. Wer abnehmen möchte, sollte sich stattdessen mit Low-Carb-Früchten begnügen. Dazu gehören Sorten wie z

  • Rhabarber (1 Gramm pro 100 Gramm)
  • Brombeeren (2,7 Gramm pro 100 Gramm)
  • Erdbeere (5,5 Gramm pro 100 Gramm)
  • Heidelbeeren (7,4 Gramm pro 100 Gramm)

Getränke ohne Kohlenhydrate

Wenn es um Getränke geht, haben Sie einige Optionen, die völlig kohlenhydratfrei sind. Einige der No- und Low-Carb-Getränke sind:

  • Leitungswasser und Mineralwasser (0 Gramm pro 100 Gramm)
  • ungesüßter Tee (0 Gramm pro 100 Gramm)
  • schwarzer Kaffee (0 Gramm pro 100 Gramm)
  • Milchgetränke (etwa 1 Gramm pro 100 Gramm)
  • Rotwein (0,2 Gramm pro 100 Gramm)
  • Weißwein (0,1 Gramm pro 100 Gramm)

Milchprodukte ohne Kohlenhydrate

Fett und tierisches Eiweiß sind perfekt für eine Low-Carb-Diät. Dies macht Milch- und Käseprodukte zu hervorragenden Lebensmitteln für eine kohlenhydratarme Ernährung.

  • Hartkäse
  • Weichkäse
  • Butter (0,2 Gramm pro 100 Gramm)
  • Hüttenkäse (2,4 Gramm pro 100 Gramm)
  • Naturjoghurt (4,5 Gramm pro 100 Gramm)

Kohlenhydrat-Alternative: Diese Nudeln und Brot sind erlaubt

Stärke- und Getreideprodukte sind bei Low Carb leider verboten. Das heißt aber nicht, dass stark kohlenhydratreduzierte Alternativen nicht erlaubt sind. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe schmackhafter Brotalternativen mit hohem Proteingehalt und wenig Kohlenhydraten. Proteinbrot beispielsweise hat je nach Hersteller und Herstellungsart weniger als 10 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm.

Auch auf Nudeln müssen Abnehmwillige nicht komplett verzichten. Linsennudeln und Kichererbsennudeln haben nicht annähernd so viele Kohlenhydrate wie herkömmliche Getreidenudeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published.