Bauchmuskeltraining: Die 5 größten Fehler

Das sind die 5 größten Fehler beim Bauchmuskeltraining

Auch wenn wir mit dem Zustand unseres restlichen Körpers zufrieden sind, irgendwie kann der Bauch immer etwas angespannter sein, oder? Nicht umsonst ist die klassische Problemzone so schwer zu bekämpfen. Ein flacher Bauch oder gar ein Sixpack entsteht nicht über Nacht mit ein paar Sit-Ups. Wir verraten dir die typischen Fehler, die du beim Bauchmuskeltraining vermeiden solltest, um deine Körpermitte effektiv anzusprechen.

Auch spannend: Die 7 größten Fehler, die wir beim Abnehmen machen >>

1. Beobachten Sie einfach den Bauch

Natürlich wollen wir einen flachen Bauch. Das bedeutet aber nicht, dass sich unsere Übungen ausschließlich auf die vordere Körpermitte konzentrieren sollten. Rumpf, Hüfte, Schultern und Rücken bilden mit unserem Bauch eine funktionelle Einheit. Also immer zusammen trainieren.

2. Zu hohe Geschwindigkeit

Ja… wir geben es zu. Manchmal schwingen wir unsere Arme ein wenig zu viel, wenn wir einen Sit-up machen, und es ist so viel einfacher. Doch genau hier liegt das Problem: Schnelle Bewegungen verbrennen zwar Kalorien, lassen aber die Muskeln weniger arbeiten. Auf diese Weise können Sie keine beeindruckenden Sixpack-Ergebnisse erwarten. Besser: Führen Sie langsame, bewusste Bewegungen aus, um das Muskelwachstum zu fördern. Atme aus, während du dich zusammenziehst, und atme ein, wenn du dich entspannst.

3. Keine Änderung

Haben wir mühsam ein paar Übungen gefunden, die wir uns notiert und gelernt haben, wie man sie richtig macht, bleiben wir oft dabei. Dies ist laut Experten jedoch eher wirkungslos. Unsere Muskelgruppen wachsen nur dann stetig, wenn sie ständig neuen Reizen ausgesetzt sind. Ändere deshalb alle zwei bis vier Wochen deinen Trainingsplan. Beispielsweise reicht es aus, regelmäßig Gewichte hinzuzufügen.

Hier findest du die besten Übungen für schöne Bauchmuskeln >>

4. Tägliches Training

Auch wenn Sie motiviert und ungeduldig sind: Muskeln brauchen Regenerationspausen, um zu wachsen. Mache also nicht jeden Tag das gleiche Training. Ruhen Sie Ihre Bauchmuskeln aus, um den gewünschten Waschbrettbauch zu bekommen.

Lesen Sie auch: Wie schnell können Sie Muskeln aufbauen? †

5. Falsche Ernährung

Nicht nur das Muskeltraining, auch die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle für ein sichtbares Sixpack. Niemand erreicht allein durch Training einen trainierten Bauch! Um die Bauchmuskeln sichtbar zu machen, muss der Körperfettanteil zunächst sehr gering sein (weniger als 15 Prozent bei Männern und weniger als 20 Prozent bei Frauen). Auch für den Muskelaufbau ist eine proteinreiche Ernährung wichtig.

Auch interessant: die richtige Ernährung fürs Training >>

Leave a Reply

Your email address will not be published.