Bauchmuskeltraining – Bauchmuskeln richtig trainieren

Mit den richtigen Übungen geht das nurseitlich und schräg Abs stärken und dadurch Ihren Bauch in eine bessere, straffere Form bringen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie bei all den Crunches, Sit-Ups und Planks den Überblick verloren haben. Wir haben hier die 10 besten Bauchmuskelübungen für dich – du kannst sie jederzeit und überall machen.

Macht es Sinn, jeden Tag seine Bauchmuskeln zu trainieren?

Definitiv nein! Denn wie jede Muskelgruppe wachsen die Bauchmuskeln nur während der Erholungsphase. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihre Bauchmuskeln jeden Tag trainieren können, dann ist das Training nicht hart genug! Machen Sie drei Tage die Woche ein intensives Bauchmuskeltraining und pushen Sie sich wirklich. Geben Sie Ihren Muskeln jedoch immer einen Tag frei, um sich zu erholen! Der Mythos, dass man seine Bauchmuskeln jeden Tag trainieren kann, stimmt nicht.

Bauchmuskeltraining – Die 10 besten Bauchmuskelübungen

Am besten trainierst du deine Bauchmuskeln jeden zweiten Tag. Entgegen der landläufigen Meinung braucht auch Ihr Magen einen Tag der Regeneration. Gehen Sie beim Sport immer an Ihre Belastungsgrenze, um einen Wachstumsreiz zu setzen. Wärmen Sie sich fünf bis zehn Minuten lang gründlich auf, zum Beispiel mit Hampelmännern, Gehen auf der Stelle oder Joggen an der frischen Luft. Dann kannst du deine Bauchmuskeln intensiv trainieren!

A eignet sich beispielsweise für unsere Bauchmuskelübungen Zirkel mit allen zehn Übungendu jemals Gehen Sie 40 Sekunden und dann 20 Sekunden pausieren† Ein Zirkel dauert zehn Minuten und kann je nach körperlicher Verfassung zwei-, drei- oder viermal wiederholt werden. So trainierst du deine Bauchmuskeln effektiv. Auf geht’s!

1. Der Klassiker: Sit-Ups / Crunches

Leave a Reply

Your email address will not be published.