Bauchfett verlieren: Vermeiden Sie diese Lebensmittel

Die meisten von uns wünschen sich einen schlanken Körper. Viel aus optischen Gründen, aber auch aus gesundheitlicher Sicht belastet Übergewicht unseren Stoffwechsel und den ganzen Körper, ein paar Pfunde mehr an Beinen oder Hüften sind nicht so problematisch. Setzen sich die Kalorien- und Fettdepots jedoch im Bauch ab, ist das bedenklich.

Deshalb ist Bauchfett so gefährlich

Ein flacher Bauch gehört nicht nur zum Schönheitsideal, er ist auch aus gesundheitlicher Sicht das Beste, um Bauchfett so schnell wie möglich loszuwerden. Bauchfett, auch subkutanes Fett genannt, ist Fett, das sich direkt unter der Haut befindet. Aber das sogenannte ist besonders gefährlich viszerales Fett – das ist Fett, das sich in der Bauchhöhle absetzt und sich um die inneren Organe ansammelt. Zu den Faktoren, die das gefährlichere viszerale Fett begünstigen, gehören Alter, hormonelle und erbliche Faktoren sowie das Geschlecht, da Männer eher viszerales Fett ansammeln.

Aber warum ist Bauchfett überhaupt gefährlich? Da es stoffwechselaktiv ist, bildet es Botenstoffe, die unter anderem Entzündungen im Körper anheizen und den Blutdruck erhöhen. Aus diesem Grund gilt viszerales Fett als Risikofaktor für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vielen anderen Krankheiten. Mit Hilfe von Bewegung und der richtigen Ernährung kannst du jedoch viel gegen ungesundes Bauchfett tun!

Bauchfett verlieren: Vermeiden Sie diese Lebensmittel

Leider gibt es keine speziellen Übungen oder Tricks, um Bauchfett direkt und gezielt allein zu bekämpfen. Stattdessen können Sie sich auf Ihre verlassen Ernährung Fokus. Damit ist jedoch keine Crash-Diät oder Null-Diät gemeint. Wenn Sie nur wenige Lebensmittel aus Ihrer täglichen Ernährung streichen, wird Ihr Magen es Ihnen danken. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die nachweislich zur Fettspeicherung im Bauchraum beitragen.

1. Transfette

Transfette sind künstliche Fette, die hauptsächlich in verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln wie Margarine, Backwaren, Süßigkeiten, Saucen und verzehrfertigen Dressings vorkommen. Untersuchungen zufolge erhöhen Transfette nicht nur das Bauchfett, sondern sind auch schädlich für die Gesundheit der Blutgefäße und des Herzens. Es ist am besten, Transfette vollständig aus Ihrer täglichen Ernährung zu streichen.

Spitze: Lesen Sie hier mehr über gute und schlechte Fette >>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *